Was sind Binäre Optionen? | Dividenden Nachrichten

Was sind Binäre Optionen?

0

Was sind Binäre Optionen?

Binäre Optionen sind exotische Finanzinstrumente, die auf Basiswerten wie Aktien, Indizes, Rohstoffen oder Währungspaaren basieren und ihren Namen aus einem bestimmten Grund tragen: Der Ausgang des Handels lässt nur zwei Möglichkeiten zu (binär). Der Ertrag einer solchen Option steht von vornherein fest, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, ansonsten verfällt die Option im Totalverlust. In einigen Fällen erstattet der Broker einen geringen Teil des eingesetzten Kapitals, in der Regel rund 10 – 15 %. Die simple Konstruktion macht Binäre Optionen sehr beliebt, sie soll den Handel von mobilen Endgeräten aus erleichtern. Dennoch sind diese Finanzderivate vielfältig genug, um verschiedenste Handelsstrategien zuzulassen.

Entwicklung der Binären Optionen

Es gab Binäre Optionen schon im 20. Jahrhundert für institutionelle Investoren, doch erst ab 2008 wurden sie für private Trader zugelassen. Diese Entwicklung hatte den Hintergrund, dass ab den frühen 2000er Jahren zunächst der generelle Online-Handel rasant aufblühte und schließlich mit der Entwicklung von Smartphones und Tablets ein Bedürfnis entstand, jederzeit und von jedem Ort aus handeln zu können. Doch klassische Anlageformen sind für den mobilen Handel nur schlecht geeignet, auch wenn dieser natürlich möglich ist. Wer einen CFD oder Knock-out einbucht, sollte hierfür einen Stopp setzen, anschließend die Position beobachten und den Stopp mit der Kursentwicklung nachziehen. Dieses intensive Handelsmanagement ist vom Smartphone aus nur schlecht möglich, auch wenn CFD-Broker durchaus Apps für den mobilen Handel anbieten. Eine Binäre Option muss hingegen nur eingebucht werden, anschließend kann der Trader auf den Ausgang warten und muss nicht zwingend den Kurs beobachten. Es gibt zwar von diesem Grundmodell Abweichungen, weil die Trader Zusatzfeatures beispielsweise für das vorzeitige Schließen einer Option nutzen können, doch prinzipiell muss der Anleger diese Features nicht anwenden. Es genügt, wenn er die Binäre Option bucht und anschließend ihrem Schicksal überlässt. Es ergibt sich freilich ein Spannungsfeld zwischen dieser eigentlich vorteilhaften Grundkonstruktion und dem Wunsch der Trader, etwas zu beeinflussen. Daher haben sich Binäre Optionen in den Jahren seit 2008 stetig weiterentwickelt. Zahllose Möglichkeiten sind hinzugekommen, am Grundprinzip hat sich aber nichts geändert.

Welche Gewinnchancen ergeben sich mit Binären Optionen?

Einfache Binäre Optionen setzen auf steigende oder fallende Kurse und generieren dabei Gewinne von rund 80 %. Die Broker schütten diese unterschiedlich aus, in einigen Fällen sind es nur etwa 75 %, in anderen Fällen deutlich über 90 %. Es gibt aber bei Binären Optionen auch Superprofite, die sogenannten High Yields (wörtlich “hohe Erträge”). Diese werden auf komplizierte und schwer zu prognostizierende Ereignisse ausgeschüttet, vorrangig auf das Berühren einer bestimmten Preisschwelle. Hierbei sind Gewinne zwischen rund 120 % bis zu 1.000 % und manchmal auch darüber möglich. Das ist sehr reizvoll, auch wenn der Ausgang einer solchen Touch-Option vorab als kaum vorhersagbar gilt. Solche Profite sind im klassischen Derivatehandel äußerst selten.

Arten von Binären Optionen

Es gibt mehrere, sehr interessante Arten von Binären Optionen. Nicht alle Broker bieten das komplette Programm an, weil das auch von der eingesetzten Handelssoftware abhängt. Trader sollten sich in dieser Hinsicht gründlich informieren, bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden.

  • Call- und Put-Optionen gewinnen, wenn der Kurs steigt oder fällt. Für den Gewinn von durchschnittlich 80 % ist der Grad der Kursänderung unerheblich, es kann sich theoretisch um sehr wenige Punkte handeln.
  • Touch-Optionen gewinnen die vorn beschriebene High Yield Rendite, wenn der Kurs eine bestimmte Preisschwelle erreicht. Diese legt der Broker fest. Es gibt auch das Pendant der No-Touch-Optionen, bei denen der Kurs diese Schwelle gerade nicht erreichen darf.
  • Range-Optionen gewinnen, wenn der Kurs in einer bestimmten Range endet. Es gibt das Pendant der Out-of-Range-Optionen.
  • Turbo-Optionen sind sehr kurz laufende Call- oder Put-Optionen. Die Laufzeiten betragen nur 15 Sekunden bis maximal fünf Minuten.
  • Pair-Optionen leiten sich vom den Performance-Vergleich eines Assetpaares ab, also beispielsweise vom Kursvergleich zweier Aktien oder Rohstoffe.
  • Ladder-Optionen dienen dem prozyklischen Zubuchen in einem Trend (Ladder bedeutet Leiter).

Es gibt darüber hinaus zahllose Zusatzfeatures, die den Handel sehr interessant machen. Ein Online Broker-Vergleich der Binäre Optionen Broker ist daher auf jeden Fall zu empfehlen, da Broker dort sehr übersichtlich dargestellt werden und einem die Entscheidung, den richtigen Broker zu finden, auf jeden Fall sehr erleichtern.

 

No votes yet.
Please wait...

About Author

Das Dividenden Nachrichten Portal bietet täglich aktuelle Nachrichten zu gesuchten Dividendenaktien aus allen Branchen und Ländern der Welt. Dividenden sind einfach die besseren Zinsen ! Redaktion Dividenden-Nachrichten.de / Autor: Markos Wunram

Leave A Reply