Das sind die am meisten gegoogelten Dividendenaktien | Dividenden Nachrichten

Das sind die am meisten gegoogelten Dividendenaktien

0

Der Google-Algorithmus. Über seine Komplexität wird viel geschrieben, da ein hohes Google-Ranking für Unternehmen ein wichtiger Beliebtheitsbarometer ist.

Mittlerweile ist aus der Finanzmathematik bekannt, dass der Trend in Google Suchergebnissen ein wichtiger Indikator für zukünftige Kursentwicklungen ist.

Der Mechanismus dahinter ist logisch und leicht verständlich. Investoren suchen sich Informationen über die Unternehmen in die sie investieren wollen, einerseits in Finanzinformationssystemen wie Reuters oder Bloomberg, aber auch im Internet. Hierfür wird meistens Google als Suchmaschine verwendet.

Ähnlich verhält es sich mit neuen Produkten. Da die meisten Konsumenten online recherchieren bevor sie sich zum Kauf eines teuren Produktes entschließen, liegt es nahe dass eine Google-Suche mit dem Produktnamen der erste Anhaltspunkt ist. Dies spiegelt sich dann natürlich in den Google Trends wieder.

Analysten können diese Informationen nutzen, um die Beliebtheit einer Aktie oder eines neuen Produkts zu analysieren und daraus Rückschlüsse auf die potenzielle Kursentwicklung ziehen. Der Finanzmathematiker Tobias Preis bewies in einer Studie, dass dies möglich ist.

Die Dividendenschwergewichte des Dow Jones im Test

Der Dow Jones Industrial Average Index besteht aus dividendenträchtigen Blue Chips. Schwergewichte wie Verizon oder Chevron bringen es sogar auf eine Dividendenrendite von 4,22% bzw. 4,18%. Wie liegen diese Unternehmen, und die anderen führenden Dividendenaktien des Dow Jones, bei Google Trends im Rennen?
01

 

02

Verizon liegt klar vorn und das ist keine Überraschung. Als Mobilfunkkonzern werden die Produkte des Unternehmens natürlich von vielen Privatkunden auf Google gesucht. Die sieht man auch in den an den verwandten Suchanfragen. Hier scheinen die Namen von Handymodellen wie zum Beispiel „Galaxy S7“ oder „Nexus 6p“ auf.

Als Energiekonzern wird Chevron wesentlich seltener auf Google gesucht, doch auch hier findet man verwandte Suchbegriffe, die nicht mit dem Kerngeschäft des Unternehmens zu tun haben, wie z.B. „Chevron Marathon“.

Für Anleger sind diese Kennzahlen natürlich nur wenig aussagekräftig, weil der Bezug zum Geschäftsverlauf fehlt.

Die Analysetools von Google Trends bieten jedoch auch die Option nicht nur die beliebtesten Web-Ergebnisse, sondern auch aktuelle Nachrichten zu durchsuchen.

Verwendet man diese Funktion, so sieht das Ergebnis schon etwas anders aus und zeigt klar, dass Verizon in den vergangenen zwölf Monaten zwei wichtigen Ereignisse hatte, die von den Medien aufgegriffen wurden und deren Leser sehr interessierten.

03

Bei genauerer Betrachtung der verwandten Suchbegriffe, wird klar, dass die zwei wichtigen Unternehmensereignisse in diesem Jahr ein Streik und ein wichtiges Software-Update waren.  Dies sind Informationen, die für Anleger schon wesentlich relevanter sind.

Um noch präzisere Informationen zu den Google-Suchen über Unternehmen zu finden, kann man als Anleger noch zwei Schritte weitergehen.

Der erste Schritt ist die Verwendung des Börsentickers in Kombination mit dem Dollar-Zeichen ($). Für Verizon wäre dies $VZ, für Chevron $CVX. Hiermit kommt man auf die Anzahl der Suchergebnisse die direkt auf das Wertpapier abzielen. Zieht man für den Vergleich auch noch drei weitere Titel heran um die Top-5 Dividendenaktien des Dow Jones zu analysieren, so kommen noch Caterpillar ($CAT), Pfizer ($PFE) und IBM ($IBM) hinzu, mit aktuellen Dividendenrenditen von 3,75%, 3,45% und 3,49%.

04

 

 

05

Bei dieser Art von Analyse erkennt man, dass beliebten Aktien wie diesen fünf Dow Jones Titel über einen längeren Zeitraum ungefähr gleich häufig gegoogelt werden. Die Ausschläge nach oben sind eine gute Indikation für besondere Ereignisse, die den Kurs dieses Unternehmens beeinflusst haben.

Anleger, die nähere Informationen zu Dividenden suchen und wissen möchten, wie beliebt ihr Dividendentitel bei Anlegern ist und ob es bezüglich der Ausschüttung in der letzten Zeit interessante Nachrichten gab, können die mit der Kombination des Unternehmensnamens (oder der Tickers) und dem Wort Dividende tun.

06

 

07

Hier fällt besonders auf, dass die Häufigkeit der Suchen dieser Aktien nicht unbedingt mit der Dividendenrendite korreliert. IBM wurde in diesem Zeitraum am häufigsten gesucht, obwohl das Unternehmen die zweitgeringste Rendite unter den Top-5 Dow Jones Dividendentiteln aufweist, weckte es bei den Google-Nutzern das meiste Interesse. Als Anleger könnte man hieraus schließen, dass Dividendeninvestoren in der IBM-Aktien mehr Potenzial sehen als in anderen Dividendentiteln.

Die Verwendung von Google Trends für Investmententscheidungen ist ein interessantes neues Konzept, das Anlegern wichtige Informationen liefern kann. Der einzige Nachteil: aktuell erlaubt Google Trends nur den Vergleich von maximal fünf Suchbegriffen und die Daten werden nicht in voller Granularität wiedergegeben.

Rating: 5.0, from 1 vote.
Please wait...

About Author

Das Dividenden Nachrichten Portal bietet täglich aktuelle Nachrichten zu gesuchten Dividendenaktien aus allen Branchen und Ländern der Welt. Dividenden sind einfach die besseren Zinsen ! Redaktion Dividenden-Nachrichten.de / Autor: Markos Wunram

Leave A Reply